Jugendleiterschulung Prävention und Sexuelle Gewalt

10.07.2020

Modul 1:
Der No Blame Approach wörtlich „Ohne Schuld Ansatz“ ist ein praktischer lösungsorientierter Interventionsansatz für Lehrkräfte/ Kursleiter, um Mobbing in der Klasse bzw. in festen Gruppen innerhalb kürzester Zeit wirksam zu unterbinden. Der Prozess der Gewaltfreien Kommunikation ist eine Methode, mit Hilfe derer der Mensch lernen kann seine Gefühle und Bedürfnisse auszudrücken, ohne den anderen zu beschuldigen oder zu bewerten, seine Bitten klar zu formulieren, ohne zu drohen oder zu manipulieren sowie kritische und feindselige Aussagen des anderen nicht persönlich zu nehmen, sondern dessen unausgesprochene Gefühle und Bedürfnisse, die hinter der Aussage stehen, wahrzunehmen.

Modul 2:
„Die Teilnehmer*innen lernen in diesem (Teil-)Modul sexualisierte Grenzverletzungen zu erkennen und erarbeiten gemeinsam Handlungsmöglichkeiten für kleine und große Vorfälle im Gruppenalltag. Hierzu gehört unter anderem das eigene Nähe- und Distanzverhalten zu reflektieren, eine eigene Haltung zu Grenzverletzungen zu entwickeln, aber auch ebenso Wissen über das Vorgehen übergriffiger Personen und die Grenzen der eigenen Rolle, wenn es um die Hilfe für Betroffene geht.“

Anmeldung: anmeldung@jugendleiterschulung.de
Meldeschluss: spätestens bis 27.06.2020

Kosten: 5 Euro